Durch das Zusammentreffen von Bhoiravi Achenbach und Luca Lavuri, entstand eine kreative Kollaboration zweier sehr ambitionierter Musiker.

Schon von Anfang an haben sie als Duo eine Richtung eingeschlagen, die auf der Suche nach sehr interessantem und besonderem Repertoire war.

Das Duo überzeugt durch ihr Interesse, Werke mit äußerster Sorgfalt und Aufmerksamkeit aus dem Repertoire des 20. und 21. Jahrhunderts auszuwählen. Der rote Faden, der die Programme verbindet, ist die Suche nach einem unkonventionellen Repertoire und unbekannten Beiträgen.
Auf der Suche nach geeignetem und ungewöhnlichem Repertoire, ist das Duo auf die Existenz origineller Werke gestoßen, welche weit über die eingeschlagenen Pfade hinaus ragen: wahre Schätze romantischer und zeitgenössischer Kreativität jeglicher Stilrichtung, die nur auf ihre Entdeckung gewartet haben.

Im März 2016 arbeiteten sie zusammen mit der Künstlerin Esther Stocker an deren Projekt „Geometrien presso /Italienische Botschaft in Wien“. Sie spielten unter der künstlerischen Leitung des Kurators Marcello Farabegoli. Die Verbindung verschiedener Künste war eine sehr wichtige Erfahrung, welche in Zukunft noch öfters aufleben wird.

Im Dezember 2018 war das Acria Duo Preisträger des Fidelio Wettbewerbs.

VIOLIN

Bhoiravi Achenbach, wurde in Wien in eine Musikerfamilie geboren.

Sie begeistert sich sehr für das Spiel im Orchester, sowie auch die Tätigkeit im Bereich Kammermusik. Von Februar bis April 2019 gastierte sie regelmäßig im Stavanger Symphonie Orchester in der 1.Violine.

In der Saison 2017 – 2018 hatte sie einen vollen Jahresvertrag in der 1. Violine im Tonkünstler Orchester Niederösterreich. Von 2016 – 2017 war sie als eine 1.Violine bei den Wiener Symphonikern unter Vertrag.   Im Bereich Kammermusik spielt sie im Duo mit dem Pianisten Luca Lavuri (Acria Duo). Im Dezember 2018 war das Acria Duo Preisträger beim Fidelio Wettbewerb. Zurzeit spielt sie wieder regelmäßig als 1.Violine bei den Wiener Symphonikern.

Bhoiravi Achenbach begann ihren Violinunterricht in der Violinklasse von Regina Brandtstätter an der Musikuniversität Graz/Oberschützen. Im Herbst 2000 wechselte sie an die Universität für Musik und darstellende Kunst Wien zu Prof. Eugenia Polatschek. Von 2007-2010 studierte sie bei Prof. Igor Ozim am Mozarteum Salzburg und setzte 2010 ihr Studium bei Prof. Klara Flieder fort. 2013 schloss sie ihren Bachelor in Konzertfach Violine, und 2015 ihr Masterstudium mit Auszeichnung ab. Im Juni 2019 absolvierte sie gemeinsam mit dem Pianisten Luca Lavuri (Acria Duo) an der Musik und Kunst Privatuniversität einen weiteren Kammermusik Lehrgang mit Auszeichnung.

Solo und Recital Konzerte, wie auch das Mitwirken in renommierten Orchestern wie den Wiener Symphonikern, Tonkünstler Orchester Niederösterreich, Mozarteum Orchester Salzburg, Barockensemble der Wiener Symphoniker, Wiener Concert-Verein, und dem Symphonieorchester der Wiener Volksoper, führten sie durch Europa, Asien und die USA. Bhoiravi Achenbach besuchte Meisterkurse bei Eugenia Polatschek, Rainer Kussmaul, Igor Ozim, Klara Flieder und Christian Altenburger. Als Kammermusik Kollegin konzertierte sie in Narni (Italien) u.a. mit Rudolf Leopold und Klara Flieder. In den Jahren 2004 – 2008 war sie mehrfach als Solistin zu hören. Darunter mit den Violinkonzerten von F. Mendelssohn – Bartholdy (Janacek Philharmonie, Mödlinger Symphonie Orchester), C. Saint-Saëns, A. Katchaturian (Lember/Ukraine) und dem Violinkonzert in G-Dur von W.A. Mozart.

KLAVIER

Luca Lavuri, 1991 in Mailand geboren, ist Organist und Pianist.

Ein vielseitiger und polyedrischer Musiker, der sich als Solist als auch Kammermusiker, Pianist und Organist intensiv einem Repertoire widmet, welches von alter und Zeitgenössischer Musik geprägt ist.

Im Jahr 2018 wurde er als offizieller Pianist bei der Grafenegg Akademie als Solist und Pianist im Orchester engagiert, und arbeitete mit Solisten und Dirigenten wie Thomas Hampson, David Russel Davies, Mathias Hausmann und Leon Botstein zusammen. Im selben Jahr begann eine Kollaboration mit dem Tonkünstler Orchester Niederösterreich bei wichtigen Festivals und auf renommierten Bühnen.

Seit 2016 ist er offizieller Korrepetitor beim Festival „Alpenclassica“, wo er die Möglichkeit hatte mit Künstlern wie Kohei Yamamoto, Gesang; Fabrizio Meloni, Klarinette; Milan Savic, Saxophon; Stephen Mead, Euphonium; Bertold Stecher, Trompete, Yuri Revich, Violine und Nemajia Stankovic, Cello, zu spielen.

Er absolvierte sein Diplom in Orgel und Klavier im Jahre 2012 am Konservatorium Giuseppe Verdi in Mailand. Weiters studierte er in Wien, wo er ein Master-Studium im Fach Klavier an der „Musik und Kunst Privat Universität“ (2012-2015) und ein Instrumental Studium im Fach Orgel an der „Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien“ (2012-2016) bei Professor Pier Damiano Peretti abschloss. Er engagiert sich besonders im Bereich Neue Musik als Ensemblemitglied, sowie auch als Solist. Luca Lavuri wirkte bei Aufnahmen für Radio RAI (2011: Werke von Gian Francesco Malipiero; 2012: Werke von Niccolò Castiglioni) sowie für den ORF (2012: Werke von Friedrich Cerha; 2014 Werke von Mauricio Sotelo und Franco Donatoni beim Vienna Sax Festival) mit. Seit 2018 wird er regelmäßig beim Tonkünstler Orchester Niederösterreich als Korrepetitor und Mitwirkender Pianist eingeladen. Er studierte in Graz beim PPCM Masterstudium mit dem Klangforum Ensemble und in Wien beim Masterstudium für Zeitgenössische Musik. Als Solist sowie auch in Kammermusik Ensembles hat der sehr aktive Organist und Pianist bereits zahlreiche Konzerte europaweit (Italien, Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich) und in den USA gegeben. Auch im pädagogischen Bereich ist Luca Lavuri sehr aktiv. Neben seiner intensiven Klavierunterrichtstätigkeit war er im Jahr 2019 als Karenzvertretung in der Musikschule Tulln für den Klavierunterricht und die Korrepetition vieler Instrumente tätig.

Privacy Preferences

When you visit our website, it may store information through your browser from specific services, usually in the form of cookies. Here you can change your Privacy preferences. It is worth noting that blocking some types of cookies may impact your experience on our website and the services we are able to offer.

Click to enable/disable Google Analytics tracking code.
Click to enable/disable Google Fonts.
Click to enable/disable Google Maps.
Click to enable/disable video embeds.

Our website uses cookies, mainly from 3rd party services. Define your Privacy Preferences and/or agree to our use of cookies.